Münchner Polizei zieht nach Blitzer-Aktion Bilanz

02.08.2017, 13:18

In den vergangenen zwei Wochen hat die Münchner Polizei ganz genau hingeschaut. In der gesamten Stadt wurde vermehrt geblitzt – hat die Polizei Bilanz gezogen: Insgesamt wurden gut 4.300 Fahrzeuge zu schnell unterwegs. Spitzenreiter war ein 37-jähriger Münchner, der mit seinem Auto in der Plinganserstraße statt der erlaubten 50 km/h mit mehr als 90 km/h unterwegs war. Außerorts – bei Unterschleißheim wurde die erlaubte Geschwindigkeit sogar um 60 km/h überschritten. Auf der B13 fuhr ein Autofahrer mit gut 130 Sachen unterwegs – erlaubt waren 70.