Münchner Verkehrsgesellschaft zieht Zwischenbilanz

17.11.2020, 07:11

Wegen der Corona-Krise rechnet die Münchner Verkehrsgesellschaft in diesem Jahr mit einem Verlust von bis zu 175 Millionen Euro. Diese Zwischenbilanz wird heute im Stadtrat vorgestellt. Aus dem bayerischen ÖPNV-Rettungsschirm wird die MVG aber mit bis zu 155 Millionen Euro unterstützt.