Münchner sollen Zweckentfremdung online melden

15.01.2018, 18:58

Wir Münchner sollen ab sofort petzen, wenn der Vermieter oder Nachbar seine Wohnung illegal untervermietet. Dafür wird die Stadt heute eine extra Plattform im Internet launchen. Ziel ist es gegen die sogenannte „Zweckentfremdung“ von Wohnungen vorgehen. Das sind Wohnungen, die unerlaubter Weise zum Beispiel an Medizintouristen oder Feriengäste vergeben werden. Es drohen bis zu einer halben Million Euro Strafe. Bürgermeisterin Strobl stellt am Vormittag die genauen Pläne vor

https://formulare.muenchen.de/process.php?path=soz/soz_zweckentfremdung/soz_zweckentfremdung