Wie soll das Eisbären-Mädchen heißen?

24.02.2017, 06:56

Heute hat sie ihren großen Auftritt. Die kleine Eisbärin aus dem Tierpark Hellabrunn präsentiert sich zum ersten Mal der Öffentlichkeit. Zusammen mit Mama Giovanna wird das Eisbären-Mädchen zum ersten Mal das Außengehege erkunden. Einen Namen hat die Kleine noch nicht – seit gestern können wir alle über darüber abstimmen.

Zur Wahl stehen insgesamt sieben Namen. Der Name muss mit einem Q beginnen, so wie alle Tiere in Hellabrunn, die im vergangenen Jahr auf die Welt gekommen sind. Getauft wird die junge Eisbärin dann in einem Monat. Morgen hat sie erstmal ihren ersten Auftritt in der Öffentlichkeit. Alle Infos zum Namensvoting und Bilder des Eisbären-Mädchens gibt’s auf unserer Website.

Diese sieben Namen stehen zur Wahl: Queenie (vom englischen Wort für Königin abgeleitet) Quirina (Lateinisch für „die Kriegerische“), Querida (Spanisch für „Schatz“, „Liebling“), Quilla (Name der Mondgöttin der Inka), Qannik (Inuit für „Schneeflocke“, der Tierpark Hellabrunn hat auch eine Pateneisbärin in Kanada mit diesem Namen) Quintana („Die Fünfte“: Das Bären-Baby ist das fünfte Familienmitglied und das dritte Kind von Vater Yoghi und Mutter Giovanna) und Quany (Schottisch für „stolz“).

Hier geht’s zum Online-Voting.

Die Abstimmung endet am Freitagabend, 17. März 2017, um 18:00 Uhr.

 

Das Münchner Eisbär-Baby das erste Mal im Freien:

 

Fotos vom 1. Ausflug im Freien:

Copyright: Tierpark Hellabrunn/ Jörg Koch

Copyright: Tierpark Hellabrunn/ Jörg Koch

Copyright: Tierpark Hellabrunn/ Jörg Koch