Fahrzeug rast in Barcelona in Menschenmenge

17.08.2017, 17:25

+++ 08:04 Uhr, 18.08.17 +++

Polizei verhindert weiteren Anschlag südwestlich von Barcelona

Stunden des Terrors in Spanien: Nur kurz nach dem islamistischen Anschlag mit einem Lieferwagen in Barcelona mit mindestens 13 Toten hat die Polizei in einem katalanischen Touristenort 100 km südwestlich von Barcelona vermutlich eine zweite Terrorattacke verhindert.
In der Stadt Cambrils erschossen die Einsatzkräfte in der Nacht fünf mutmaßliche Terroristen. Sie sollen Sprengstoffgürtel getragen haben.
Bei dem Einsatz in Cambrils wurden sieben Menschen verletzt, zwei davon schwer. Unter den Verletzten war auch ein Polizist. Nach spanischen Medienangaben seien die Täter in einem Wagen von der Polizei kontrolliert worden. Als dieser nach einer Verfolgung umgekippt sei, seien sie geflohen und dann niedergeschossen worden. Zuvor hätten sie noch Menschen angefahren.
vNach Angaben der Behörden besteht wahrscheinlich ein Zusammenhang zwischen den Taten in Barcelona und Cambrils.

 

+++  23:45 Uhr +++

Die spanische Polizei hat zwei Männer festgenommen. Einer der beiden Männer sei ein Marokkaner, der andere komme aus der spanischen Exklave Melilla. Der Fahrer des Vans ist aber nicht unter der Verhafteten.
Der spanische Innenminister rechnet seinen eigenen Worten zufolge damit dass die Anzahl der Todesopfer noch steigen werde. Die katalanische Regierung hat drei Tage Staatstrauer angeordnet. Inzwischen behauptet der sogenannte "Islamische Staat" für die Tat verantwortlich zu sein. DerPolizeichef von Barcelona bestätigt, dass der Fahrer des Vans weiterhin flüchtig ist.

 

+++  22:50 Uhr +++

Nach Angaben der ärztlichen Notdienste wurden 13 Menschen getötet, 15 Menschen seien schwer, 23 mittelschwer und 42 leicht verletzt worden. Auch die spanische Regierung spricht von 13 Todesopfern und mehr als 100 Verletzten.

 

+++  20:14 Uhr +++

Die spanische Polizei hat eine Person verhaftet, die mit dem Anschlag in Verbindung stehen soll.

 

+++  18:58 Uhr +++

Nach mehreren spanischen Medienberichten ist die Anzahl der Toten auf mindestens 13 angestiegen.

 

+++  18:25 Uhr +++

Nach spanischen Medienberichten hat sich ein Terrorist in einem Restaurant verschanzt. Zudem haben spanische Behörden mittlerweile zwei Tote bestätigt.

 

+++  17:51 Uhr +++

Die Polizei spricht von einem Terroranschlag. Es soll auch Tote geben, dies ist aber offiziell noch nicht bestätigt.

Die Rettungsdienste haben die Menschen dazu aufgerufen, das Gebiet um den Boulevard zu meiden. Der Bereich der Las Ramblas ist großräumig abgesperrt.

Die Zeitung "El Pais" berichtete, der Fahrer des Lastwagens sei zu Fuß geflüchtet.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet unter Berufung auf lokale Medien, dass zwei bewaffnete Angreifer in ein Restaurant in Barcelona vorgedrungen seien.

 

+++ 17:27 Uhr +++

Ein Lastwagen ist in Barcelona in eine Menschenmenge gefahren. Dies hat die Polizei am Nachmittag mitgeteilt.

Die Sicherheitskräfte sprechen von mehreren Verletzten. Der Vorfall ereignete sich in den Ramblas, Barcelonas bekannter Flaniermeile. Die Hintergründe sind noch völlig unklar.

Wir halten euch hier und im Radio auf dem Laufenden.