Häftlinge aus Konsulat geflüchtet: Polizei arbeitet an Lösung

12.08.2019, 14:08

Mit der Ausrede, auf die Toilette zu müssen, sind in den vergangenen beiden Wochen schon zweimal Häftlinge bei einem Termin im afghanischen Konsulat in Grünwald im Landkreis München abgehauen. Beide Male wurden ihnen die Handfesseln abgenommen, dann sind sie aus dem Toilettenfenster geflohen. Das soll jetzt kein drittes Mal passieren. Wie die Polizei auf Anfrage von Gong 96.3 erklärt hat, werden diese Woche Gespräche über Maßnahmen aufgenommen. Sie geht auch davon aus, dass sich der Tipp mit dem Toilettentrick über soziale Medien unter den Häftlingen verbreitet hat. Einer der beiden Häftlinge der geflohen war, konnte kurz darauf wieder festgenommen werden – ein anderer wird noch gesucht. 

 
F. Schörner