Obdachloser verklagt Stadt und kriegt Recht

18.08.2017, 11:16

Ein obdachloser Mann hat die Stadt München verklagt und jetzt Recht bekommen. Der 59-Jährige hatte keinen Platz in einer Unterkunft bekommen und deshalb geklagt. Das Verwaltungsgericht hat jetzt entschieden, dass die Stadt ihm einen Platz geben muss, weil sie dazu verpflichtet ist, Gefahren abzuwehren, die Leben, Gesundheit und Freiheit von Menschen bedrohen. Jetzt lebt der 59-Jährige in einer Obdachlosenunterkunft in Pasing.