Die geforderte 10.70€ Bierpreisbremse sorgt für Streit

23.02.2017, 06:43

Die geforderte Bierpreisbremse von Wiesnchef Josef Schmid ist noch nicht Mal in trockenen Tüchern, jetzt tobt aber bereits ein erbitterter Streit:

Schmid will den Masspreis für die nächsten drei Jahre bei 10 Euro 70 belassen.

Von der SPD hagelt es Kritik. Zudem will das Kartellamt einschreiten. Laut einem Sprecher darf es beim Bierpreis keine Absprachen geben.

Heute soll es ein Gespräch mit den Wiesn-Wirten geben