Mann zeigt Hitlergruß statt Fahrkarte

01.08.2017, 10:33

Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 62-jährigen Mann, der den Zugbegleitern anstatt einer Fahrkarte den Hitlergruß gezeigt hat.  Der betrunkene Mann aus Rheinhessen war mit dem Meridian von Rosenheim nach München unterwegs. Dort wurde er von zwei Zugbegleitern kontrolliert. Weil er aber kein Ticket hatte, fing er zunächst an die DB-Mitarbeiter zu beleidigen und zeigt dann den verbotenen Gruß. Bei der Ankunft am Ostbahnhof wartete dann schon die Polizei auf den Mann. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige.