Längster Tunnel Bayerns kurz vor dem Durchbruch

19.12.2017, 10:42

Foto: Autobahndirektion Südbayern

 

Jetzt gibt es bald Licht am Ende des längsten Tunnels in Bayern. In Oberau im Landkreis Garmisch-Partenkirchen soll heute der Durchbruch bei der Oströhre gelingen. In die andere Richtung ist der Tunnel bereits vor einem Monat freigesprengt worden. Anwohner werden die letzte Sprengung auch hören können. Der Tunnel ist Teil der vierstreifigen Ortsumfahrung Oberau. Der Ort liegt an der B2 – einer der wichtigsten Verbindungsstrecken zwischen München und Garmisch-Partenkichen.

Der Magdalenatunnel führt durch die Berge Mühlberg und Kirchbichl und wird drei Kilometer lang.

 

Bislang laufen die Bauarbeiten schneller als geplant. 2021 soll der Tunnel eröffnet werden. Er ist Teil der vierstreifigen Ortsumfahrung Oberau.

Zusammen mit der bereits realisierten Umfahrung Farchant und dem geplanten vierstreifigen Ausbau zwischen Eschenlohe und Oberau wird eine leistungsfähige Straßenverbindung von der A95 nach Garmisch-Partenkirchen geschaffen, die Verkehrssicherheit erhöht und die Ortsdurchfahrt von Oberau stark entlastet.