Kirchseeon: Großeinsatz der Polizei bei Beziehungstat - Täter auf der Flucht

01.06.2017, 08:55

+++ Update (10:30) +++

Flüchtiger Täter festgenommen

Die Polizei hat nun weitere Details zur versuchten Tötung am heutigen Donnerstagmorgen in Kirchseeon bekannt gegeben. Laut Polizei handele es sich offenbar um eine brutale Biezungstat, bei der der 44-jährige Täter an der Hauptstraße in Kirchseeon eine 39-jährige Fußgängerin absichtlich mit voller Wucht umgefahren hat. Der Aufprall war so heftig, dass die Windschutzscheibe gebrochen ist. Die Frau wurde schwer verletzt. Da sie noch bei Bewusstsein war, konnte sie selbst um Hilfe rufen. Ein aufmerksamer LKW-Fahrer rief die Polizei. Die Frau kam ins Krankenhaus.  

Der 44-Jährige beging die Tat mti einem weißen Opel Corsa mit rumänischem Kennzeichen. Er wird jetzt von der Kripo Erding vernommen. Laut Polizei kannten sich Täter und Opfer. Die Polizei geht derzeit von einer Beziehungstat aus. 

----------------------------------

Kirchseeon: Großeinsatz der Polizei bei Beziehungstat - Täter auf der Flucht

In Kirchseeon im Landkreis Ebersberg läuft aktuell ein Großeinsatz der Polizei. Die Einsatzkräfte fahnden nach einem Verdächtigen. Hintergrund ist nach Angaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord eine Beziehungstat, konkret ein versuchtes Tötungsdelikt. Weitere Details wollte ein Sprecher auf Gong 96.3 Anfrage nicht nennen. Die Aktion ist im Landkreis nicht die einzige an diesem Morgen. In Grafing-Bahnhof wurde ein Mann nach einem Raubüberfall gefasst. Der Einsatz hatte am Morgen zu Behinderungen bei der S-Bahn geführt.