Geldtransporterfahrer brennt durch - Fahndung beendet

26.08.2017, 18:30

+++ UPDATE - 18:45 Uhr, 26.08.2017 +++

Der Geldtransporter-Räuber Rijad K. wurde laut Polizei geschnappt! 

Das Bundeskriminalamt teilte dem Polizeipräsidium München am Samstag mit, dass der Tatverdächtige in Ungarn festgenommen wurde, als er versuchte, von Ungarn aus nach Serbien zu gelangen. Laut Polizeisprecher wird nun umgehend die Auslieferung des 29-Jährigen beantragt. Bislang ist noch unklar, ob weitere Verdächtige festgenommen wurden und ob der Tatverdächtige die Beute bei der Festnahme dabei hatte.

 

Es klingt wie im Hollywood-Film. Hier bei uns in München ist heute der Fahrer eines Geldtransporters samt dem Fahrzeug durchgebrannt. Er ergriff die Gelegenheit, als seine beiden Beifahrer in eine Bank gingen. Der leere Geldtransporter wurde in der Rolf-Pinegger-Straße in der Blumenau gefunden. Die Fahndung nach dem 26-Jährigen läuft – es fehlen mehrere hunderttausend Euro.

Zeugenaufruf:
Wer hat zur angegebenen Zeit in der Rolf-Pinegger-Straße und Umgebung Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit
diesem Diebstahl stehen könnten? Wer hat den Täter gesehen?

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat
64, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.