Falscher Polizist betrügt Frau um 200.000 Euro

15.09.2017, 13:27

Diesmal waren die Trickbetrüger leider erfolgreich. Ein unbekannter Anrufer meldete sich bei einer 71-jährigen in Bogenhausen, gab sich als Polizist aus und sagte, dass in der Bank der Frau korrupte Mitarbeiter arbeiten würden. Diese würden die Wertgegenstände in den Schließfächern durch wertlose Gegenstände austauschen. Die Frau sollte deshalb alles aus ihren Schließfächern holen und übergeben – was sie auch tat. Erst später fiel ihr der Betrug auf. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200.000 Euro.

Warnhinweis:

Die Polizei warnt erneut vor dem Auftreten falscher Polizei- oder Kriminalbeamter. Polizeibeamte in zivil legitimieren sich stets durch Vorzeigen des Dienstausweises. In Zweifelsfällen lassen Sie sich bitte Namen und Dienststelle des Polizeibeamten nennen und erkundigen sich durch einen Rückruf bei der Dienststelle nach der Richtigkeit der Angaben. Sollten Sie unsicher sein, rufen Sie auf alle Fälle den Notruf 110 an.