München und Umland investieren in neues Fahrradkonzept

30.03.2017, 07:51

Bayern ist das Radland Nummer Eins. Wie die Radwege in München und der Region sowie im Rest von Bayern in den kommenden Jahren ausgebaut und sicherer gemacht werden sollen, stellen der Allgemeine Deutsche Fahrradclub und Innenminister Herrmann heute in München vor. Anschließend gibt es im Verkehrsmuseum eine Diskussion über den Radlverkehr in München.

 

Und auch Dachau will in die Fahrradwege investieren: Weniger Verkehr und weniger Stau - das will die Stadt erreichen, indem sie Radfahren attraktiver macht. Dafür soll zusammen mit den Bürgern ein Radverkehrskonzept ausgearbeitet werden. Bis zum Frühjahr kommenden Jahres soll dieses fertig sein. Das hat der Umwelt- und Verkehrsausschuss jetzt beschlossen.