Corona-Hut wird in München ausgestellt

23.06.2020, 13:06

Er ist als Corona-Hut bekannt geworden – ein riesiger Hut, mit dem eine Münchnerin auf den Mindestabstand hingewiesen hat. Ab heute wird er im Stadtmuseum ausgestellt. Er hat eine Spannweite von 1,5 Metern – also den vorgeschriebenen Mindestabstand. Er besteht aus 2,5 Kilometer geflochtenem Stroh, wiegt 4 Kilo und wurde in 100 Stunden Handarbeit gefertigt. Der Hut ist Teil einer Ausstellung, die auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie hier in München hinweisen will.