Bussard im Stachus-Zwischengeschoss

12.12.2017, 09:45

Nicht erschrecken, wenn im Stachus-Zwischengeschoss plötzlich ein Greifvogel durch die Luft saust: Das Wüstenbussard-Weibchen heißt Hillary und ist in den Passagen ab sofort ganz offiziell auf Anti-Tauben-Patrouille und somit im Dienste der Hygiene unterwegs. Die bloße Anwesenheit des Bussards hilft, die Tauben zu vertreiben - jagen muss der Greifvogel also gar nicht. Die Methode ist effizienter als Netze, Spieße oder Elektrodrähte.