Bürgerentscheid: München muss Steinkohlekraftwerk 2022 abschalten

05.11.2017, 20:59

Bürgerbegehren „Raus aus der Steinkohle„ ist erfolgreich.

Im Bürgerentscheid am 5.11.2017sagt  die Mehrheit der abgegebenen Stimmten "JA" zum Abschalten des Steinkohlekraftwerks im Heizkraftwerk München-Nord bis Ende 2022.

Insgesamt stimmten 60,2 Prozent mit Ja, 39,8 Prozent mit Nein.

Die Beteiligung lag bei 17,8 Prozent, also gab nur etwa jeder sechste seine Stimme ab. Trotzdem wurde das Quorum erfüllt. Mindestens  10 Prozent aller Berechtigten müssen mit Ja stimmen ( also mindestens 110.862) - es waren genau : 118.513

Damit kann die Initiative „Raus aus er Steinkohle“ (angeführt von der ÖDP) sich durchsetzen.

Konzernchef Florian Bieberbach hat bereits im Gong96,3 Interview  erklärt, dass der Betreiber die Abschaltung eines Kraftwerks nicht selbst entscheidet, sondern die Bundesnetzagentur. Dort würden die SWM nach dem Votum der Münchner den Antrag auf Abschaltung stellen. Ob die Bundesnetzagentur dem zustimmt, ist noch nicht sicher.

alle Infos und Ergebnisse:

https://www.radiogong.de/service/themen/buergerentscheid-steinkohle