Bachauskehr hier in München beginnt

16.11.2017, 11:45

Vielen wird in den nächsten Tagen auffallen, dass mehrere Bäche hier weniger Wasser haben. Grund: Heute beginnt die Bachauskehr. Dabei werden das Wasser abgelassen und die Fische abgefischt, um Müll aus den Bächen zu entfernen und Reparaturen durchzuführen. 

Am heutigen Donnerstag wird deshalb der Zulauf zum Westermühlbach gesenkt. Im Laufe des Tages werden der Westermühlbach und der westliche Stadtgrabenbach abgefischt. Außerdem reinigen die Flussmeister und ein Dutzend Mitarbeiter des Baureferats die Kanäle von Weggeworfenem und Mitgerissenem und führen notwendige Reparaturen aus. Die Gewässer werden von Unrat und Sedimenten befreit – denn was sich am Grund ablagert oder ungehindert wuchert, kann die Tiere im Wasser belasten. Das Baureferat führt die sogenannte sanfte Bachauskehr durch, bei der zum Schutz der Tierwelt jederzeit Restwasser in den Bächen bleibt. Größere Fische werden abgefischt und in andere Gewässer umgesetzt. 

Die Bachauskehr ist in einem Abstand von ein bis zwei Jahren vor allem wegen der überbauten Bachabschnitte notwendig. So können in diesen Abschnitten die Bachdecken überprüft und bei Bedarf repariert werden. Die Aktion wird von externen Sachverständigen fachlich begleitet. Am 30. November wird der Zulauf wieder geöffnet.  Die Bachauskehr findet regelmäßig im Frühjahr und Herbst statt.