1860 empfängt Regensburg zu Relegations-Showdown: Engpässe bei U6

30.05.2017, 08:27

Der TSV 1860 München muss am Dienstag gegen Jahn Regenburg in einem Alles-oder-Nichts-Match um den Verbleib in der 2. Fußball-Bundesliga und gegen den Absturz kämpfen. Im Rückspiel der Relegation benötigen die «Löwen» einen Heimsieg oder ein 0:0, um nach dem 1:1 im ersten Duell die Rettung zu schaffen. Trainer Vitor Pereira räumte vor der Partie vor mehr als 60.000 erwarteten Zuschauern ein, dass der Druck groß sei und nicht spurlos an den Spielern vorbeigehe. Die Regensburger können dagegen als Außenseiter frei aufspielen und glauben an ihre Chance. Gewinnt der Jahn, dann wäre der Durchmarsch von der 4. in die 2. Liga perfekt. (dpa)

 

Auf der Linie der U6 wird es deshalb vermuitlich eng, da tausende Fußball-Fans Richtung Arena unterwegs sein werden. Die Ankunft der Fans wird sich mit dem abendlichen Berufsverkehr überschneiden. Fans sollen sich möglichst früh auf den Weg machen – das Stadion öffnet bereits um 16 Uhr. Anpfiff ist dann um 18 Uhr. Die Gong 96.3 Sportreporter berichten.