Wahlhelfer gesucht!

17.05.2017, 15:30

Die Vorbereitungen auf die Bundestagswahl im September laufen bereits auf Hochtouren. Die Stadt sucht deshalb noch Wahlhelfer, die sich ehrenamtlich engagieren wollen. Insgesamt wird es in München 942 Wahllokale und Briefwahlbezirke geben. Knapp eine Million Menschen in München sind wahlberechtigt.

Info der Stadt:

Dafür gibt es je nach Aufgabe eine Aufwandsentschädigung zwischen 35 und 55 Euro.

Das Ehrenamt kann von jeder volljährigen Person mit deutscher Staatsangehörigkeit übernommen werden.

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer müssen nicht den ganzen Tag vor Ort sein. Die Tätigkeit im Wahllokal beginnt um 7.30 Uhr, in der Regel gibt es eine Vormittags- und eine Nachmittagsschicht. Start bei der Briefwahlauszählung ist nachmittags um 15 Uhr.

Genaue Informationen zu den Aufgaben und zur finanziellen Entschädigung gibt es im Internet unter www.muenchen.de/wahlhelfer. Dort ist auch eine verbindliche Anmeldung möglich. Für Fragen stehen außerdem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Wahlamts unter der Telefonnummer 233-96 233 oder per E-Mail an wahlhelfer.kvr@muenchen.de zur Verfügung.