Für Kohleausstieg angekettet

16.07.2019, 08:58

Umweltschützer haben sich gestern ans Rathaus gekettet, um für den Münchner Kohleausstieg 2022 zu demonstrieren. Sie fordern, dass die Rathauspolitiker aller Parteien mit ihnen diskutieren. Heute berät der Stadtrat darüber. Aus dem schnellen Ausstieg wird aber wohl nichts, weil das Heizkraftwerk Nord für die Wärmversorgung gebraucht wird. Die Anlage in Unterföhring soll mindestens 3 Jahre länger laufen. 

Autor: F. Schörner