Ausgangsbeschränkungen: Polizei ahndet 137 Verstösse

25.03.2020, 14:32

Die Münchner Polizei überwacht weiterhin verstärkt die Einhaltung der Ausgangsbeschränkungen. Von gestern bis heute Früh haben die Beamten 6400 Kontrollen durchgeführt. Bei den Kontrollen gab es 290 Verstöße, die Polizei hat 137 Anzeigen gestellt. Darunter waren auch junge Münchner, die Partys gefeiert haben. In der Ludwigsvorstadt waren sechs Männer in einer Wohnung, vier haben da aber nicht gewohnt und wurden direkt heimgeschickt. Außerdem wurden in Schwabing zwei junge Frauen erwischt - die eine war zu Besuch und musste dann auch gehen.

 Autor: F. Schörner