Finanzämter reduzieren Parteiverkehr drastisch

18.03.2020, 11:03

Wegen der Corona-Krise sind die Servicezentren der bayerischen Finanzämter vorerst für Besucher geschlossen. «Leider ist dieser Schritt nötig als Maßnahme gegen die weitere Verbreitung des neuartigen Coronavirus», teilte das Finanzministerium in München mit. Die Servicezentren sollen den Angaben zufolge zunächst bis einschließlich 19. April geschlossen bleiben.

Gleichwohl bleibe die Steuerverwaltung aber voll funktionsfähig. Persönliche Termine mit einem Sachbearbeiter seien weiterhin möglich, teilte das Ministerium mit. Ansonsten müssten nun zwischenzeitlich eben Telefon, E-Mail, Briefe oder das Onlineangebot der Steuerverwaltung genutzt werden.

Alle Infos HIER

Autor: A. Werner