Buben zündeln - Feld in Flammen

10.08.2017, 13:53

Einen ganz dummen Jungenstreich haben sich zwei zwölf und 14 Jahre alte Buben im Landkreis Erding erlaubt. Die beiden hatten auf einem Feld an der B388 zwischen Moosinning und Eichenried gezündelt. Das Feld geriet in Flammen, die sich rasch ausbreiteten. Die Jungs versuchten das Feuer noch zu löschen – aber vergeblich. Beide kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus – der 14-Jährige verbrannte sich zudem am Schienbein. Die Feuerwehr konnte das Feld löschen, bevor sich das Feuer noch weiter ausbreitete.