Badeverbot auf der Isar - teilweise wieder aufgehoben

23.08.2017, 14:13

 

+++ Update +++

Das Isarbade- und Bootfahrverbot, das letzten Freitag von der Stadt München und dem Landkreis erteilt wurde, ist nun teilweise wieder aufgehoben worden.

In der Stadt München ist das Verbot komplett aufgehoben worden. Dennoch wird grundsätzlich zu Vorsicht und Achtseimkeit aufgerufen, da die Isar nach wie vor einen erhöhten Pegel hat.

Im Landkreis Bad-Tölz-Wolfratshausen ist das Verbot teilweise aufgehoben. Das Befahren der Isar ist auch hier wieder möglich.
Von Sylvensteinspeicher bis Tölz- ab Tölz gilt das Verbot aber noch weiterhin.

 

+++ 18.08.2017 +++

Sprunghafter Pegelanstieg wegen Ablassen des Sylvensteinspeichersees

Heute Abend wird die Isar zudem sprunghaft ansteigen. Denn weil es stark regnen soll, wird der Sylvensteinspeichersee am Abend kontrolliert abgelassen. Die Isar kann dadurch innerhalb kürzester Zeit zu einem reißenden Gewässer werden und über ihre Ufer treten.

Bade- und Bootfahrverbot

Die Stadt und der Landkreis München haben das Befahren der Isar ab morgen komplett verboten. Aufgrund der ab heute Abend vorhergesagten ergiebigen Niederschläge ist in der Nacht auf Samstag mit einem starken Anstieg der Pegelstände der Isar zu rechnen. Mit der zu erwartenden starken Strömung und dem vermehrten Aufkommen von Treibgut besteht für Bootfahrer und Badende auf bzw. an der Isar erhebliche Lebensgefahr. 

 

Weitere Infos zur Gefahr bei zu hohem Wasserpegel

Ab wann ist der Isarpegel lebensgefährlich und was bedeuten die Meldestufen des Hochwassernachrichtendiesnstes (HND)? Das haben wir >> hier << für euch zusammengefasst.