Blick hinter die Kulissen des Tierparks

08.11.2017, 17:12

Wie sieht eigentlich die Tierarztpraxis in Hellabrunn aus? Wie weit sind die Bauarbeiten für das neue Mühlendorf? Und wie viel Futter wird in der Futterwirtschaft gelagert? Antworten auf diese und viele weitere Fragen bekommen Tierpark-Fans bei einem Blick hinter die Kulissen.

Am Samstag, 18. November, zeigt Hellabrunn seinen Besuchern unbekannte Orte des Tierparks. Von 10 bis 16 Uhr gibt es exklusive, kostenlose Führungen hinter die Kulissen des Zoos. Interessierte Besucher können sich am selben Tag ab 9 Uhr persönlich im Service-Center am Flamingo-Eingang anmelden. Es gibt 15 Führungen zu verschiedenen Themen, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Gezeigt werden Bereiche, die sonst der Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. Einer dieser „Backstage“-Bereiche ist die Futterwirtschaft. Sie versorgt die mehr als 19.000 Tiere in Hellabrunn täglich mit frischer Kost. Das alles – von den Zutaten für den Ameisenbär-Spezial-Brei bis hin zum Fleisch für die Löwen - managt der Futtermeister von Hellabrunn. Am 18. November stellt er den Führungsteilnehmern die Hellabrunner Futterküche vor.

Gleich nebenan gibt es einen Blick in die Tierarztpraxis des Zoos. Hier gibt es unter anderem Röntgen- und Ultraschallgeräte, ein Labor und eine Apotheke. Die Tierärzte laden zur Führung durch ihren Arbeitsplatz ein und erzählen aus ihrem bewegten Alltag mit den Hellabrunner Tieren.

In der Polarwelt erfahren die Besucher, wie die moderne unterirdische Filteranlage für das glasklare Wasser im Mähnenrobben-Becken sorgt und was für eine aufwendige 

Technik dahinter steckt. Wie es auf der Baustelle hinter dem langen Bauzaun beim ehemaligen Kindertierpark aussieht, erfahren Teilnehmer der Führung ins künftige Mühlendorf. Hierbei erklärt die Leiterin der technischen Abteilung, worauf sich die Besucher nach der Fertigstellung der Baustelle freuen können.

Wer sich schon immer mal gefragt hat, wie die Logistik in Hellabrunn funktioniert, dem sei der exklusive Zugang zum Fuhrpark und der neuen Lagerhalle empfohlen. Hierzu braucht es keine Anmeldung, Tierpark-Mitarbeiter stehen zu jeder vollen Stunde für Fragen und Antworten rund um die Fahrzeuge im Tierpark zur Verfügung.

Außerdem beantworten an den Info-Mobilen in der Dschungelwelt (12 bis 15 Uhr) und im Haus der kleinen Affen (13 bis 16 Uhr) ehrenamtliche Artenschutzbotschafter sämtliche Fragen rund um das Thema Artenschutz in Hellabrunn.

Für die kostenlosen Führungen können sich Hellabrunn-Besucher am Samstag, den 18. November 2017 ab 9 Uhr im Service-Center am Flamingo-Eingang anmelden. Der Tierparkeintritt ist an der Kasse zu entrichten. Selbstverständlich ist der Tierpark an diesem Tag auch für reguläre Besuche geöffnet, wie an jedem Tag im Jahr.