Gewerkschaft sagt Maikundgebung ab

27.04.2020, 13:04

Trotz Corona gibt es aktuell immer wieder Demos in München und der Region. Eine besondere Großkundgebung wurde jetzt aber abgesagt. Erstmals seit 71 Jahren wird es am Tag der Arbeit am 1. Mai keine Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz geben. Das hat heute der Deutsche Gewerkschaftsbund bekannt gegeben. Weil jedes Jahr viele Menschen zu der Demo kommen, kann der Mindestabstand nicht eingehalten werden. Die Kundgebung soll stattdessen im Internet stattfinden - dort werden die Reden unter anderem von Oberbürgermeister Dieter Reiter ausgestrahlt.