Neue Erkenntnisse im Fall des Schwabinger Findelkinds

03.01.2020, 07:01

Im Fall des Schwabinger Findelbabys ermittelt die Polizei jetzt gegen den Vater. Laut Polizei hatte er sich am Neujahrstag um das Mädchen gekümmert und die Kleine in dem Hauseingang abgestellt. Seine Frau habe davon nichts gewusst. Fraglich ist jetzt, ob der 28-Jährige das Kind vergessen hat, oder es wirklich aussetzen wollte. Ein Passant hatte das Baby am Neujahrstag gefunden.

J.Grindinger