Bundeswehr unterstützt Ebersberg

25.08.2020, 07:08

Der Landkreis Ebersberg liegt weiter über dem Corona-Frühwarnwert. Die 7-Tage Inzidenz – also die Zahl der Neuansteckungen pro 100.000 Einwohner in einer Woche – beträgt aktuell 37,99. Die Frühwarn-Grenze in Bayern ist bei 35. 

Das Ebersberger Gesundheitsamt bekommt ab heute Hilfe von der Bundeswehr. Sechs Soldaten werden jetzt im Corona-Testzentrum eingesetzt. Ende der Woche sollen vier weitere Soldaten folgen, die bei der Kontaktverfolgung helfen. Damit sollen die Landkreis-Mitarbeiter und die freiwilligen Helfer des Roten Kreuz entlastet werden, die seit Monaten im Testzentrum arbeiten.