Autoposer im Visier der Münchner Polizei

08.07.2020, 07:07

Die Münchner Polizei hat Gruppen von sogenannten Autoposern ins Visier genommen. Mit aufgemotzten Autos sind die Besitzer dann oft viel zu schnell In der Stadt unterwegs.

Bei einer großen Kontrollaktion hat sie an den entsprechenden Treffpunkten 250 Autofahrer geblitzt. Ein Porschefahrer war auf der Ingolstädter Straße dreimal so schnell unterwegs wie erlaubt, also mit mit fast Tempo 150. 2 Autos waren so stark getunt, dass sie sofort aus dem Verkehr gezogen und abgeschleppt werden mussten.