Autofahrer übersieht Bub (10) und fährt in an

18.10.2019, 14:10

Weil er seine Tasche im Auto des Vaters vergessen hat, ist ein Bub nach dem Aussteigen nochmal schnell über die Straße gelaufen. Ein 49jähriger Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und fuhr den 10jährigen an. Der Junge kam verletzt ins Krankenhaus Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalls in der Helmholtz- Ecke Marsstraße. 

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang an der Kreuzung Helmholtz-,Arnulf- und Marsstraße machen können, insbesondere darüber, wie der Junge über die Straße lief, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Hinweis der Münchner Verkehrspolizei:

Die Tatsache, dass den hier angesprochenen Verkehrsteilnehmern das schützende „Blechkleid“ fehlt, hat bei einem Verkehrsunfall häufig schwere oder sogar tödlicheVerletzungen zur Folge.

Bei mehr als der Hälfte aller Unfälle mit Beteiligung von Fußgängern waren diese die Unfallverursacher.

Die Münchner Polizei appelliert nochmals eindringlich an Fußgänger und auch Fahrzeugführer:

• Achten Sie auf Ihre Erkennbarkeit. Helle Kleidung oder Reflexbänder geben anderen Verkehrsteilnehmern die Möglichkeit Sie rechtzeitig zu erkennen.

• Treten Sie nicht zwischen Fahrzeugen auf die Fahrbahn und queren Sie die Straße nur an gut einsehbaren und übersichtlichen Stellen.

• Überqueren Sie die Fahrbahn nur an gesicherten Stellen, an Ampeln nur bei Grünlicht

• Achten Sie auf den Fahrverkehr.

• Lassen Sie sich nicht ablenken wie durch Smartphones oder das Tragen von Kopfhörern mit lauter Musik.

• Bitten Sie um Hilfe, wenn Sie sich unsicher fühlen.

• Lassen Sie regelmäßig Ihr Seh- und Hörvermögen prüfen.

• Erhöhen Sie als Fahrzeugführer gegenüber Kindern, älteren und unaufmerksamen Verkehrsteilnehmern Ihre Aufmerksamkeit, reduzieren Sie Ihre Geschwindigkeit und seien Sie stets bremsbereit.

• Und nehmen Sie im Straßenverkehr gegenseitig Rücksicht.

 

Autor. A. Werner