Zeugenaufruf nach Streit an U-Bahn

07.10.2019, 07:10

Nach einem heftigen Streit am U-Bahnhof Scheidplatz sucht die Polizei nach Zeugen. Ein 39 Jähriger schob sein Fahrrad aus der U-Bahn und geriet dabei mit einem Unbekannten in Streit, der ihn mit einem Regenschirm angriff. Beiden stürzten beim Gerangel ins Gleisbett und wurden leicht verletzt. Der Angreifer konnte entkommen.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

Männlich, ca. 30-40 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kahlköpfig, bekleidet mit einer kurzen braunen Lederhose und einer grauen Strickjacke.

Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 24,Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Hinweis der Münchner Polizei:

Wenn eine Person in das Gleisbett gerät, bitte sofort die MVG-Notfallsäule am Bahnsteig nutzen! Dort gibt es pro Gleis einen Nothaltgriff, der unverzüglich gezogen werden sollte, um den Zugverkehr anzuhalten. Anschließend den in der Notfallsäule integrierten Notrufknopf betätigen, um eine Sprechverbindung zum MVG-Betriebszentrum herzustellen. Von dort wird der Fahrstrom der U-Bahn abgeschaltet und die weitere Hilfe koordiniert. Zudem befindet sich unterjeder Bahnsteigkante auf voller Bahnsteiglänge eine Sicherheitsnische, in die sich die ins Gleisbett geratene Person nach Möglichkeit selber retten kann, um dem Gefahrenbereich zu entgehen.