Schienenersatzverkehr zwischen München - Geltendorf - Buchloe

12.10.2017, 16:46

Eine 140 Jahre alte Brücke wird erneuert – deswegen kommt es zu Behinderungen bei der S4:

zwischen Grafrath und Geltendorf fallen die Züge von Freitag bis kommenden Mittwoch teilweise aus - es gibt Schienenersatzverkehr.

Auch die Regionalzüge sind betroffen. 

Am Samstag, 14. und Sonntag, 15. Oktober, ist der Abschnitt Grafrath – Geltendorf komplett gesperrt. Die S-Bahnen der Linie S4 fahren aus München bzw. Ebersberg kommend planmäßig bis Grafrath. Zwischen Grafrath und Geltendorf fahren Busse im Schienenersatzverkehr (SEV). Busse und S-Bahnen fahren im 20-Minuten-Takt. Es muss aber mit längeren Reisezeiten gerechnet werden.

Die Regionalzüge werden zwischen München Hauptbahnhof und Geltendorf bzw. Buchloe komplett durch SEV-Busse ersetzt. Die Busse halten nicht in Pasing. Die Fernverkehrszüge der Verbindung München – Lindau – Zürich werden zum Augsburger Hauptbahnhof umgeleitet, wo sie beginnen und enden. Zwischen Augsburg und München nutzen die Fahrgäste andere Fern- oder Regionalzüge.

Am Freitag, 13. Oktober, sowie am Montag, 16. und Dienstag, 17. Oktober, steht zwischen Grafrath und Geltendorf nur ein Gleis zur Verfügung. Dieses Gleis ist den Zügen des Fern- und Regionalverkehrs vorbehalten. Die Fernzüge fahren auf dem Regelweg von und nach München Hauptbahnhof, können sich aber um wenige Minuten verspäten.

Auch im Regionalverkehr fahren einige Züge auf dem Regelweg mit wenigen Minuten Verspätung. Andere Regionalzüge werden zwischen München und Geltendorf bzw. Buchloe durch SEV-Busse ersetzt.

Die S-Bahnen werden zwischen Buchenau und Geltendorf zumeist durch Busse ersetzt. Die Busse fahren wie die S-Bahnen im 20-Minuten-Takt.