Nach Kontrolle: Corona-Verdacht bei neun Polizisten

20.04.2020, 13:04

Die Münchner Polizei ist mit den Corona-Kontrollen vom Wochenende zufrieden - die meisten halten sich an die Regeln. Bei 6100 Kontrollen gab es 200 Anzeigen, weil gegen die Ausgangsbeschränkungen verstoßen wurde. Ein Einsatz hat aber jetzt weitreichende Folgen. Der Einsatz hat dafür gesorgt, dass neun Polizisten vorerst nicht mehr eingesetzt werden können. Sie waren dabei, als ein Pärchen am Giesinger Bahnhof kontrolliert wurde - bei den beiden besteht der Verdacht, dass sie an Corona erkrankt sind. Das Pärchen hat sich bei der Kontrolle gewehrt und die Beamten sogar angespuckt.