Grillfeier aufgelöst - Anwesende liefern dreiste Ausreden

12.05.2020, 12:05

Trotz Kontaktbeschränkungen musste die Polizei jetzt eine Grillfeier am Starnberger See auflösen. Die Feierenden lieferten gleich mehrere dreiste Ausreden ab. Insgesamt waren es 10 Erwachsene und 3 Kinder, die auf dem Gelände eines Wassersportvereins gegrillt haben. Zuerst sagten sie, sie wären eine große Patchworkfamilie. Dann hieß es, sie würden beim Herrichten der Vereinsgaststätte helfen, deswegen sei es ein erlaubtes Geschäftsessen. Am Ende stellte sich heraus: Alle 10 Erwachsene sind in verschiedenen Hausständen gemeldet - und die Feier wurde aufgelöst.