Munition neben Autobahnraststätte - Zeugenaufruf

18.10.2019, 15:10

Die Polizei sucht im Zusammenhang mit dem Fund scharfer Munition bei der Autobahnraststätte Holzkirchen nach Zeugen. In einem Waldstück sind in einem Plastikfass 27 Gewehrgranaten vergraben worden. Die Munition stammt aus dem Krieg im ehemaligen Jugoslawien und ist bereits kontrolliert gesprengt worden.

Zeugenaufruf:

Das Bayerische Landeskriminalamt bittet die Bevölkerung um Mithilfe und stellt folgende Fragen:

- Wer hat in den letzten Jahren im Bereich der Autobahnraststätte „Holzkirchen Nord“, verdächtige Wahrnehmungen gemacht, die in Zusammenhang mit der Tat stehen können?

- Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zur Tat geben?

Hinweise nimmt das BLKA unter der Telefonnummer 089 / 12 12 - 0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

 

 Autor: A. Werner