Gerichtsprozess wegen 18 Pfandflaschen

30.05.2017, 08:19

18 Pfandflaschen und ein Gegenwert von 1,44 Euro haben gestern das Münchner Amtsgericht beschäftigt. Nachbarn hatten die Polizei gerufen, nachdem Pfandsammler mit einem Greifarm aus einem Altglas-Container Flaschen gefischt hatten. Die Staatsanwaltschaft wollte daraufhin Strafbefehl wegen Diebstahls beantragten. Doch der Richter lehnte eine Bestrafung ab, da kein messbarer Schaden entstanden sei. Denn dadurch, dass die Flaschen in den Altglascontainer geworfen wurden, seien sie ohnehin dem "Pfandkreislauf" entzogen worden. Demnach ist Flaschensammeln an Containern auch weiterhin nicht strafbar.