Stadt rät zu FSME-Impfung

31.07.2019, 15:07

Die Münchner sollen sich gegen die durch Zecken übertragbare Hirnhautentzündung FSME impfen lassen. Die Stadt rät jetzt aus zwei Gründen dazu: Die Landkreise rund um München gelten als Risikogebiete und jetzt wurden im Perlacher Forst infizierte Zecken gefunden. Nach der Ansteckung kommt es zu grippeähnlichen Symptomen wie Kopfschmerzen und Fieber.

 
F. Schörner