Filmreife Verfolgungsjagd im Münchner Süden

15.05.2020, 12:05

Eine filmreife Verfolgungsjagd hat sich der Nacht auf einer Autobahn im Münchner Süden abgespielt. Ein Autofahrer ist bei Oberhaching in eine Radarkontrolle geraten - statt 80 km/h ist er 140 gefahren. Als ihn die Polizisten aufhalten wollten, hat der angetrunkene Mann richtig Gas gegeben und ist mit 250 Sachen davon gerauscht. Mit mehreren Streifen ist die Polizei hinterher und konnte ihn bei Holzkirchen stoppen. Seinen Führerschein musste der Autofahrer noch vor Ort abgegeben.