Junges Pärchen für Einbrecher gehalten

04.04.2020, 14:04

Die Münchner Polizei meldet in 24 h etwa 242 Verstösse im Zusammenhang mit den Anordnungen zur Corona-Krise. 234 Anzeigen sind allein wegen der Ausgangsbeschränkungen ausgesprochen worden.

Die Beamten haben insgesamt 8200 Kontrollen durchgeführt. Ein Anrufer meldete Personen in eine Bürogebäude an der Theresienhöhe, die er für Einbrecher hielt. Es handelte sich aber um ein junges Pärchen, er 18sie erst 14 Jahre alt, das sich in dem Gebäude getroffen hat. Da beide nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben, haben sie ebenfalls gegen die Verordnungen verstossen.

 

Autro: A. Werner