Unwetter: Corona–Demo auf der Theresienwiese abgesagt

23.05.2020, 16:05

Wegen eines Unwetters haben die Veranstalter die Demonstration in München kurzfristig abgesagt.

Kurz vor Beginn um 15 Uhr fegte ein Unwetter über die Theresienwiese, so dass über Lautsprecher die Absage verkündet werden musste. Die bereits eingetroffenen ca. 300  Teilnehmer applaudierten.

Die Zahl war zuvor von der Stadt München auf 1000 beschränkt worden. Die Veranstalter riefen daraufhin zuerst das Verwaltungsgericht und in zweiter Instanz den Bayr. Verwaltungsgerichtshof an- ohne Erfolg. Jeweils waren die Richter überzeugt, dass der Mindestabstand und die Hygieneregeln bei einer höheren Teilnehmerzahl nicht gewährleistet werden können.

Die Polizei war wie vor einer Woche mit einem Großaufgebot von 800 Einsatzkräften vorbereitet. konnte den Einsatz ebenfalls vorzeitig beenden.

  Autor: A. Werner