Groß-Demo mit 1000 - Polizei geht gegen Schaulustige vor

16.05.2020, 17:05

Die Demo gegen Corona-Maßnahmen auf der Theresienwiese ist überwiegend friedlich verlaufen. Gleich zu Beginn war die erlaubte Anzahl der Teilnehmer erreicht. 1000 haben in dem abgesperrten Bereich protestiert. Am Rande der Thresienwiese sind dann etwa 500 Personen dazu gekommen.

Die Schaulustigen haben den Teilnehmern der Demo aus der Ferne zugerufen und applaudiert. Weil sich so viele dort nicht aufhalten durften und den Mindestabstand untereinander nicht einhielten, hat sie die Polizei mit Lautsprecherdurchsagen aufgefordert, den Bereich zu räumen. Hier hat sich die Stimmung kurzzeitig erhitzt. Auch in den Seitenstraßen rund um den Bavariaring waren weitere rund 2000 Schaulustige, die nicht zur Demo vorgelassen wurden. Die Polizei ist konsequent eingeschritten und hat 200 Personen vorübergehend in Gewahrsam genommen, weil sie sich nicht entfernen wollten. 20 Anzeigen wurden wegen Nichteihaltung des Mindestabstands erstattet. Rund 1000 Beamte waren hier im Einsatz.

Gegen 17 Uhr löste  sich die Demo auf der Theresienwiese auch langsam auf.

 

Autor: A. Werner

Fotos: Radio Gong 96.3