Der Münchner Christbaum steht

08.11.2017, 09:00

Am Marienplatz herrscht jetzt schon Weihnachtsstimmung. Am Mittwochmorgen ist dort der diesjährige Christbaum aufgestellt worden. Den Stamm musste die Feuerwehr mehr zuschneiden als üblich, weil er zu dick war. Mit kurzer Verspätung gings dann aber los – nach einer guten dreiviertel Stunde stand die 24 Meter hohe Fichte dann. 

Gespendet wurde der Baum heuer von einem Ehepaar aus Burghausen. Annemarie und Georg Rott pflanzten die serbische Fichte 1969 anlässlich ihrer Hochzeit in der Nähe ihres Hauses im Salzachtal. Der Baum wurde am Montag, 6. November, geschlagen und wog nach der Fällung sechs Tonnen. Um 6 Uhr früh am Mittwoch lieferte die Stadt Burghausen den Christbaum am Marienplatz an. Wie immer sorgte die Berufsfeuerwehr mit schwerem Gerät dafür, dass der Baum unbeschadet aufgerichtet und mit dem Kran in das zwei Meter tiefe Bodenloch vor dem Neuen Rathaus versenkt und verkeilt wurde.