Schwabing: erfolgreiche Entschärfung der Fliegerbombe

27.03.2017, 10:03

Bei der Entschärfung einer Fliegerbombe in der Ungerer Straße ist alles gut gegangen. 4500 Münchner mussten am Samstagfrüh ihre Häuser verlassen. Die Rettungskräfte halfen dann 23 Gehbehinderten noch aus den Wohnungen. Die U6 fuhr die Haltestellen „Alte Heide“ und Nordfriedhof nicht mehr an. Sogar der Anfang der A9 musste während der Entschärfung am Mittag gesperrt werden. Nach 50 Minuten war alles vorbei.