Grund für Großeinsatz der Feuerwehr in Neubiberg gelöst

03.01.2020, 08:01

Jetzt dürfte klar sein, was den Großeinsatz der Feuerwehr in Neubiberg am Neujahrstag ausgelöst hat. Zwei Jungs im Alter von zehn und dreizehn Jahren haben offenbar illegale Böller zwischen die Latten des Carports gesteckt und angezündet. Ein Böller fiel dabei in den Carport. Die Bilanz: Vier verbrannte Autos, ein eingestürzter Carport, kaputte Fensterscheiben, Schäden an der Hausfassade und ein lebensgefährlicher Einsatz für die Feuerwehrleute, weil in den Garagen Gasflaschen gelagert waren.

J.Grindinger