Robin Schulz – Sugar

 

Robin Schulz – „Sugar“

(Warner Music)

 

 

Vor ziemlich genau einem Jahr – am 16.09.2014 – erschien das Debüt-Album „Prayer“ von Robin Schulz.  Seine Hits „Waves“, „Prayer In C“ und „Sun Goes Down“ schafften es binnen kürzester Zeit die Charts zu erobern und das sogar weltweit. So wundert es nicht, dass der 28-jährige einer der derzeit angesagtesten und erfolgreichsten deutschen DJs ist.

Gestern ein Auftritt in Amerika, heute ein Gig in Mexiko, morgen ein Festival in Japan, dann mal wieder kurz zurück in die deutsche Heimat, bevor es dann weiter nach England oder Kanada geht. So ähnlich dürfte der Terminkalender von Robin Schulz derzeit aussehen. Umso erstaunlicher ist es, dass der Osnabrücker trotzdem noch Zeit findet, an einem neuen Album zu arbeiten. 

Am Freitag erschien nun das neue Werk. Es heißt, wie die aktuelle Single, „Sugar“.

 

„Eigentlich hätte ich mein neues Album auch „Lufthansa“ nennen können – so viel, wie ich in der vergangenen Zeit im Flieger saß. Ich bin teilweise im Flugzeug während der Arbeit eingeschlafen, und nach mehreren Stunden mit Laptop und laufendem Beat aufgewacht“, so Schulz im interview.

 

Während es auf dem ersten Album noch Remixe von David Guetta, Coldplay oder Clean Bandit gab – sind auf der neuen Platte ausschließlich neue Tracks zu finden. Und die haben es wirklich in sich!

Alle der insgesamt 15 Songs sind gut produziert und treffen den derzeit angesagten Dance-Sound auf den Punkt. Es macht Spaß die Songs zu hören und wird auch keinesfalls langweilig, denn jeder Track klingt anders.

„Heatwave“ (feat. Akon) ist zum Beispiel eine ruhige Ballade, bei „Titanic“ ist eine Trompete zu hören, die die Nummer zu einem echten Ohrwurm macht und mit „Save Tonight“ covert Robin Schulz einen Klassiker von Eagle-Eye Cherry.  Der Song hat zwar mit dem Original (mal abgesehen vom Text) nicht mehr viel gemeinsam – klingt aber phantastisch!

„Frisch, jung und mit vielen guten Vibes!“ so beschreibt Robin Schulz selbst seine Musik und dem ist nichts mehr hinzuzufügen…

 

Stefan Acker, Musikredaktion Gong 96,3