Ein Hotel im Norden möchte keine Gäste über 130 kg

Diskriminierung vs. Design  

Kaum zu glauben - keine Übergewichtigen Gäste erwünscht 

In Cuxhaven setzt eine Hotelbesitzerin den Fokus auf Designer-Möbel und möchte daher keine Gäste willkommen heißen, die über 130 Kologramm wiegen. Auf der Website wird darauf hingewiesen, dass das Interieur für schwerere Gäste nicht geeignet sei. 

Das Haus bietet Doppelzimmer und Appartements für Selbstversorger an. Neben der tollen Lage und den guten Bewertungen des Hotels, ist dies jedoch ein sehr Fader Beigeschmack, da viele finden, dass dies diskriminierend ist. In dem Hotel sind außerdem keine Kinder erwünscht – Adults only nennt sich das. 

Tatsächlich ist eine Diskriminierung von Menschen aufgrund ihres Gewichts nicht strafbar – anders als zum Beispiel aufgrund des Geschlechts, der Hautfarbe oder der Religion.

 

Stellungname des Hotels

Man wolle nur falsche Erwartungen verhindern?

Auf Nachfrage der Nachrichtenagentur dpa hin stellte die Hotelbesitzerin ihre Intention etwas anders dar: Nach mehreren Beschwerden habe sie lediglich falsche Erwartungen vermeiden wollen. „Die Gäste sollen ihren Aufenthalt genießen können“, sagte sie am Freitag. Ihr liege es fern, Menschen zu diskriminieren. Der konkrete Grund für den deutlichen Hinweis auf der Homepage sei ein zusammengebrochenes Hotelbett gewesen, in dem ein übergewichtiger Gast geschlafen habe.