Brand auf Baustellengelände: Polizei sucht Zeugen

25.07.2022, 17:07

Neben einem ehemaligen Sportgelände in Obersendling haben in der Nacht zum Montag (25.07.) mehrere hölzerne Kabeltrommeln und dort abgestellte Baufahrzeuge gebrannt.

Meterhohe Flammen züngelten in den Nachthimmel als die Feuerwehr an der Lagerstätte an der Siemensallee eintraf. Einige große Kabeltrommeln, Baufahrzeuge und Baugeräte brannten lichterloh. Mit mehreren Rohren bekämpfte die Feuerwehr den Großbrand. Um ein Übergreifen des Brandes auf den nahen Baumbestand zu verhindern, wurde teilweise auch Löschschaum eingesetzt. Wegen der starken Rauchentwicklung musste die angrenzende Bahnstrecke für circa eine Stunde gesperrt werden.

Nach einer Stunde meldete der Einsatzleiter "Feuer aus". Die Nachlöscharbeiten dauerten jedoch noch lange an. Im Einsatz waren rund 100 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr München. Der Sachschaden liegt mindestens im hohen sechsstelligen Bereich. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die ersten vorläufigen Erkenntnisse deuten auf Brandstiftung hin. 


Zeugenaufruf:

Wer hat im angegebenen Zeitraum im Bereich Siemensalle/Baierbrunner Straße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? 

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Foto: Berufsfeuerwehr München