Studentin schläft in U-Bahn ein und wird begrapscht

11.08.2017, 13:17

Nach einem sexuellen Übergriff auf eine Studentin sucht die Polizei dringend nach Zeugen. Die 20-Jährige war in der U3 Richtung Moosach auf dem Nachhauseweg eingeschlafen. Als sie an der Haltestelle St.-Martins-Platz von einem unbekannten Täter an den Brüsten begrapscht wurde, wachte sie auf. Sie setzte sich daraufhin um und stieg eine Station später in Moosach aus. Erst Stunden später meldete die Studentin den Vorfall der Polizei. Eine Täterbeschreibung gibt’s auf radiogong.de.

Täterbeschreibung:

Männlich, 35 Jahre alt, schlank, schwarze, glatte zurückgekämmte nach rechts gescheitelte Haare, buschige Augenbrauen, braune Augen, unrasiert (Drei-Tage-Bart).

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.