Sendlinger Tor: Passanten retten 80-Jährigen

05.05.2017, 08:34

Passanten haben am Sendlinger Tor einen 80-Jährigen Mann wohl das Leben gerettet. Sie reagierten blitzschnell und geistesgegenwärtig, als dieser kollabierte. Wie die Münchner Feuerwehr mitteilt, entfernten sie den Defibrillator aus der SOS-Säule. Umgehend begannen sie mit Wiederbelebungsmaßnahmen. Zeitgleich wurde ein Notruf an die Integrierte Leitstelle abgesetzt und der Notarzt und die Feuerwehr alarmiert. Als die Feuerwehr und der Notarzt eintrafen, übernahmen diese die hervorragend ausgeführten Tätigkeiten. Auch im Beisein der Einsatzkräfte musste noch ein weiteres Mal defibrilliert werden. Danach hatte der Verunfallte wieder einen eigenen Herzschlag und auch seine Atmung begann wieder einzusetzen.